»Nichts ist wichtig. Dazu ist die Welt zu groß« Dies ist eine archivierte Version von IT&W aus den Jahren 2002 bis 2006. Das aktuelle IT&W findet sich hier.
Abschicken





frischer senf
 
IT&W-V08. 9380 Beiträge, 30423 Kommentare, 333 Senfkeller-Mitglieder. Born May 2001, still going strong. © TextLab 2001-06.

::: 21. Januar 2006

Reporter:  Klowände schlagen zurück 

Es war ein schöner lauer Samstagnachmittag in Neuseeland ohne eine Wolke am Himmel (ZENSUR! Die Red.). Ein bißchen Wind strich über die kleine Halbinsel, auf der wir wohnen, und die Hasen lagen faul auf dem Rücken und sonnten ihren Bauch.  Genau wie Birgit und ich.  Als sich nach einer Stunde die von Radio New Zealand angekündigte Regenfront über die Kakanui Hills auftürmte, verpisste ich mich in meinen kleinen Schuppen und warf den Outhouse-Compi an. IT&W - nix neues, Everything2 - nobody there, technorati.com -"Klowände" und “Du bist Deutschland” auf Platz Eins und Zwei der Technorati-Suchliste.

Häh?

Ich wohn ja in Neuseeland, und da bekomme ich halt doch nur die Hälfte mit (obwohl ich jeden Tag den Kölner Stadtanzeiger lese). Aber da hatte irgend jemand (ich nehme mal an, eure tolle neue Bundesregierung) doch die tolle Idee, der im Fernsehsessel sitzenden deutsche Bevölkerung einen Tritt in den Arsch zu geben. Und ihr mal klar zu machen, daß sie in einem Land lebt, das einen der höchsten Lebensstandards der Welt hat, in dem es ein Sozialsystem gibt, daß kaum jemanden durch die Hände gleiten lässt, in dem es Zuge gibt, die 300 km/h fahren - und überhaupt: daß man sich eigentlich ganz gut fühlen kann, heutzutage Deutscher zu sein.

Dabei heraus kam dann »Du bist Deutschland«. Ich habe mir das gerade mal im Interweb angesehen: ein Fernsehspot und ein paar Anzeigen, die so dermassen zuckersüß und doof sind, daß ich auf einmal wieder froh bin, auf einer Insel zu leben, die 17900 km weg von den Leuten ist, die so eine Kacke in die Welt setzen. Ich bin wohl nicht der einzige gewesen, der die Kampagne lächerlich fand, denn nun hat sich ja Jean Remy von Matt furchtbar über die ganzen Kritiker und bösen Spielverderber aufgeregt, und dabei das größte Eigentor seines Lebens geschossen. Sich uber die TAZ und die FAZ aufzuregen, ist ja ganz normal, aber dieser Absatz wird Ihn wohl lange begleiten:

Von den Weblogs, den Klowänden des Internets. (Was berechtigt eigentlich jeden Computerbesitzer, ungefragt seine Meinung abzusondern? Und die meisten Blogger sondern einfach nur ab. Dieser neue Tiefststand der Meinungsbildung wird deutlich, wenn man unter http://www.technorati.com eingibt: Du bist Deutschland.)

Deshalb eine kleine persönliche Note: Lieber Herr von Dings, viel Spass mit der Reaktion der Klowaende.  Hochachtungsvoll, ein weiterer Scheißeproduzent,

Ihr Dr. Dirk Pilat.

6:49 Uhr, von FordPrefect (Homepage)   | Quelle: Jens Scholz  |   7x Senf  |   0 Trackbacks |   aus Reporter   |   Permalink  |

RSS 2.0 Atom


Meet
Hermann the User!

Hermann the German
Now in English over at Boinx!